ProAlter 4/2012

Wie Natur Wohlbefinden fördert. Von der Fensterbank ins grüne Quartier

Art.-Nr.: 8085, Hrsg.: Kuratorium Deutsche Altershilfe (Hrsg.), Veröff.: 2012, Seiten: 72

€ 1,50

inkl. 19% ges. MwSt. aus DE von € 0,24

Die positive Wirkung der Natur auf das menschliche Wohlbefinden ist an jedem, der im Garten tätig ist oder im Wald spazieren geht, abzulesen. Mehr noch: Der wohltuende Einfluss des Grüns ist mehrfach in Studien belegt worden.
Vor allem pflegebedürftige Menschen finden in der Natur innere Ruhe und gleichzeitig Kraft. Und gerade für die Pflegearbeit bietet ein Garten neue Perspektiven und Ansätze – "Green Care" lautet das Stichwort. Im aktuellen Schwerpunktthema nimmt ProAlter seine LeserInnen mit auf einen Exkurs zu den Wurzeln der Menschheit und rund ums Gärtnern im Alter. In der Einfachheit und Natürlichkeit, die vom Garten und von der Arbeit mit Pflanzen ausgeht, können vor allem pflegebedürftige Menschen ihren Bedürfnissen frei und sorglos nachgehen. Darüber hinaus bietet der Green Care-Ansatz vielfältige Möglichkeiten, die Lebensqualität älterer Menschen mit Pflegebedarf ressourcenschonend zu fördern.

Schwerpunkt
Wie Natur Wohlbefinden fördert
Von der Fensterbank ins grüne Quartier

Green Care
Gerade auch für Menschen mit Pflegebedarf
Dr. Peter Michell-Auli /Christine Sowinski/Andreas Niepel

Grundbedürfnisse befriedigen – der hilfreiche Garten
Andreas Niepel

Weitere Themen dieser Ausgabe:

Leben

„Egal was ich im Garten tue, ich habe immer ein Erfolgserlebnis!“
Interview mit Hobbygärtner Harald Senft

Zwischen Beeten und Bienen
Gemeinschaftliches Gärtnern macht Spaß
Daria Siverina

Menschen

„Meine Rüstung rostet!“
Interview mit dem Schauspieler
und Comedian Bill Mockridge

Management

Das Rückkehr- und Fehlzeitengespräch
Ein Instrument zur Reduzierung von
Fehlzeiten im Sozial- und Gesundheitswesen
Christoph J. Rieper

Bildung

Seniorenpolitik zukunftsorientiert gestalten
Workshops für Kommunen
Wolfgang Wähnke

Studiengänge rund ums Alter

Lehrfilme zum Thema Demenz
Gerlinde Strunk-Richter

Forschung

Zu viel des Guten?
Arzneimittelversorgung in Pflegeheimen
Helmut Wallrafen-Dreisow

Aggressives Verhalten gegenüber
Beschäftigten in Altenpflegeheimen
Jan Heidenreich / Iris-Andrea Kuhnke-Wagner

Ethik
Sucht im Alter –
ein unterschätztes Problem?
Ethische Fragestellungen und
Anregungen für die Praxis
Dr. Julia Wolf

Service
Editorial
Update!
Leserbriefe
Praxistipp: Sinnstiftende Beschäftigung für Menschen mit Demenz
Lesetipps
Wettbewerbe
Linktipps
Filmtipps
Zahlen: US-Gefängnisse: dramatische Zunahme älterer Häftlinge