ProAlter 3/2012

Das Miteinander der Generationen

Art.-Nr.: 8084, Hrsg.: Kuratorium Deutsche Altershilfe (Hrsg.), Veröff.: 2012, Seiten: 78

€ 1,50

inkl. 19% ges. MwSt. aus DE von € 0,24

Seit Jahren gibt es ein starkes politisches und gesellschaftliches Interesse an Generationenbeziehungen. Grund dafür sind die ökonomischen und institutionellen Veränderungen, die die „alternde Gesellschaft“ mit sich bringt. Jenseits einer solchen Betrachtung des Generationenverhältnisses findet die Ebene der persönlichen Beziehungen zwischen den Generationen in der öffentlichen Diskussion kaum Beachtung. Wenn, dann stehen fast ausschließlich verwandtschaftliche Beziehungen im Vordergrund. Intergenerationelle Kontakte außerhalb der Familie sind jedoch nach wie vor ein „weißer Fleck“ in der öffentlichen und wissenschaftlichen Betrachtung.

Vor diesem Hintergrund sollen Generationenverhältnisse im ProAlter-Schwerpunkt aus psychologischer Perspektive betrachtet und der Fokus auf die persönlichen Beziehungen zwischen Alt und Jung auch außerhalb der Familie gelegt werden.

Schwerpunkt:

Das Miteinander der Generationen: Was hält uns zusammen? Was trennt uns? Was können wir tun?

  • "Wir müssen Verständnis für die unterschiedlichen Motive und Ziele einer Altersgruppe haben."
    Interview mit Dr. Eva-Marie Kessler
  • Engagement für die jüngere Generation: Eine zentrale Aufgabe im Alter?
    Dr. Eva-Marie Kessler
  • Alle Generationen unter einem Dach: Miteinander Wohnen, Wissen teilen, demokratisch entscheiden
    Esther Niederhammer

Weitere Themen dieser Ausgabe:

Leben

Ältere MigrantInnen: Pflege und politische Partizipation
Dr. Carolin Kollewe

Externe Qualitätsprüfungen: Ein Risiko für gute Pflege?
Dr. Peter Michell-Auli

Menschen

"Mit dem Alter wird das Leben interessanter"
Interview mit der Schriftstellerin Gerlind Reinshagen

Management

Chancen und Risiken multiethnischer Altenhilfeteams
Dr. Sascha M. Buchinger

Bildung

Führungskräfte, Fachkräfte und Freiwillige: Innovative Qualifizierung für die quartiersnahe Versorgung
Ulrike Overkamp

Lernen mit Filmen, Teil 2: Dokumentationen und Reportagen zum Thema Demenz
Gerlinde Strunk-Richter

Forschung

Netzwerke der Engagementförderung Anlayse und Empfehlungen zur Weiterentwicklung
Martin Rüttgers

Ethik

Psychopharmaka in Altenpflegeheimen
Sinnvolle Behandlung oder Ersatz für menschliche Zuwendung?
Karl Enk M.A.

Recht

Aktuelle Umfrageergebnisse zum Thema Altersdiskriminierung
Mangelnde Beschwerdekultur und Informationsdefizite
Annette Scholl und Dr. Guido Klumpp

Service

  • Praxistipp: Mit multiresistenten Keimen zu Hause leben
  • Zahlen: Pflegebedürftigkeit bei älteren MigrantInnen
  • und Vieles mehr ...